Grußworte

Grußworte zum 17. achtung berlin  07. bis 12. September 2021.

Michael

Müller


Herzlich willkommen zur 17. Ausgabe des Filmfestivals achtung berlin!  

Die Botschaft von der Eröffnung des Berliner Festival-Highlights wird bei den vielen Filmfans  unserer Stadt Begeisterung auslösen und auch ich freue mich sehr, dass es den Organisatoren  in diesem zweiten Jahr der Corona Pandemie erneut gelungen ist, dieses wichtige Filmfestival  auf die Beine zu stellen.  

Die Rückkehr ins Kino – das ist nicht nur für begeisterte Cineastinnen und Cineasten von großer  Bedeutung, sondern für die gesamte Filmbranche in Berlin. Die Pandemie war auch hier mit  starken Einbrüchen verbunden und hat Filmschaffenden, Schauspielerinnen und  Schauspielern und den vielen Kreativen enorm zugesetzt. Mit der Wiedereröffnung der Berliner  Filmpaläste, der Programmkinos und Filmtheater sowie dem Start wichtiger Filmwettbewerbe  ist ein wichtiges Signal verbunden – die Filmstadt Berlin lebt.  

Das achtung berlin Filmfestival spielt von jeher im Berliner Filmfestival-Kalender eine wichtige  Rolle. Auch in diesem Jahr wird die gesamte Bandbreite filmischen Könnens zu sehen sein.  Bereits der Eröffnungsfilm NICO macht neugierig und Lust auf mehr. Im Wettbewerb stehen  elf Filme, die vor allen Dingen Familienbeziehungen in den Blick nehmen und dabei  verschiedenste Aspekte, wie zum Beispiel den Umgang mit Rassismus und Diversität  beleuchten. Insgesamt werden an zehn Spielstätten etwa 70 Filme zu sehen sein. Das  verspricht trotz Corona-Auflagen einen großen Filmgenuss für alle Besucherinnen und  Besucher.  

Ich danke der Festivalleitung, den vielen Beteiligten, Helferinnen und Helfern sowie auch den  Partnerinnen und Partnern für ihren Einsatz und wünsche dem 17. achtung berlin Filmfestival  viel Erfolg. Also – Film ab!  

Michael Müller 

Regierender Bürgermeister von Berlin

 

(c) Foto: Lena Giovanazzi

Kirsten Niehuus 

Daniel Saltzwedel


ACHTUNG BERLIN – dieses Jahr Corona-bedingt erneut im September statt im April! Wir freuen uns sehr, dass das Festival  wieder mit Publikum stattfinden kann. Trotzdem bleibt vieles anders: Ein riesiges Dankeschön und ACHTUNG HAJO! Standing Ovations für Dein kreatives Engagement und das Feiern der Filmhauptstadt Berlin! Jetzt aber Vorhang auf für die neue Festivalleitung durch Regina Kräh und Sebastian Brose. Damit sind die Essentials für ein gutes Festival gewährleistet: Mut, Enthusiasmus und die Liebe zum Kino!

Das Festival lockt auch in diesem Jahr mit Premieren-Premieren, Berlin-Premieren, Leinwandpremieren von Filmen, die für das Kino gemacht wurden und wenn überhaupt dann bisher nur online zu sehen waren. Das Programm ist gewohnt stark, feiert seine Berliner:innen und ihre Geschichten und findet dabei immer neue Talente, neue Blicke, neue Orte. In diesem Jahr besonders eindrucksvoll die Retrospektive REBELLINNEN IM DEFA-FILM, denn hier wie dort kämpfen Frauen hinter der Kamera sehr um ihre Position. In diesem Sinne wünschen wir dem neuen Leitungsduo einen guten Start und viel Erfolg und allen Beteiligten berauschende Tage im Kino-Kosmos von ACHTUNG BERLIN!

 

Alle ACHTUNG: Nur Kino kann, was Kino kann …  am liebsten gesund und mit filmbegeisterten Publikum!

Eure Kirsten Niehuus und Daniel Saltzwedel vom MBB