Ökumenische Jury


Karsten Bammel


Karsten Bammel ist in den USA aufgewachsen und filmisch sozialisiert. In der Nachwendezeit studierte er in Berlin und arbeitete für das örtliche Goethe-Institut BerlinFilme und Popmusik didaktisch auf. Nach Jahren der Unterrichtstätigkeit an bilingualen Berliner Grundschulen sowie einer berufsbegleitenden Ausbildung zum Lehrer für evangelische Religion lehrt er inzwischen Deutsch, Geschichte, Ethik und Philosophie an einem Berliner Gymnasium. Mit seinen Schüler/innen erkundet er u. a. Prinzipien filmischen Erzählens. Daneben leitet er die Arbeitsgemeinschaft Kultur der Evangelischen Gemeinde am Weinberg in Berlin-Mitte.


Anna Grebe


Anna Grebe ist promovierte Medienwissenschaftlerin, politische Referentin, Speakerin und ehrenamtlich u. a. für die Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) und die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BpjM) engagiert. Als Filmliebhaberin hat sie 2010 den Katholischen Jugendmedienpreis in Baden-Württemberg mitgegründet, war in verschiedenen Film-Jurys tätig (zuletzt im November 2016 beim SHIVERS Genrefilmfestival in Konstanz) und beschäftigt sich wissenschaftlich insbesondere mit Fragen nach Diversity und Disability in den Medien. Sie unterrichtet u. a. an Universitäten in Linz, Wien und Valparaíso. Anna Grebe lebt in Berlin.


Angelika Obert


Angelika Obert war von 1987 bis 2014 Pfarrerin im Evangelischen Rundfunkdienst Berlin, zuständig für die Sendungen der Evangelischen Kirche im Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb). Fast ebenso lange und immer noch ist sie auch die Filmbeauftragte ihrer Landeskirche und Mitglied der internationalen kirchlichen Film- organisation INTERFILM. In dieser Eigenschaft hat sie unter anderem über Filmfestivals berichtet und die Ökumenischen Jurys in Berlin und Cottbus begleitet. Als Mitglied der Ökumenischen Jury bei der Berlinale und den Filmfestivals in Cottbus, Leipzig, Locarno und Riga hat sie aber auch reichlich eigene Jury-Erfahrung gesammelt. 2017 heißt es endlich mal wieder: achtung berlin!


Frater Leopold Stübner


Frater Leopold Stübner SJ ist Jesuit, Kommuni- kationsspezialist und Foto- und Video-Journalist. Er hat einen Master in Digital Media and Storytelling von der Loyola University Chicago, die ihn 2015 als Outstanding Graduate Student ausgezeichnet hat. Im gleichen Jahr wurde seine interaktive Dokumentation über die ChatApp YikYak und die Ethik von Anonymität mit einem ersten Preis beim Festival of Media Arts der Broadcast Education Association ausgezeichnet. Er ist Spezialist für digitale, strategische Kommunikation und berät Teams und Werke seines Ordens in Nordamerika und Europa. Als Teil seiner Jesuitenausbildung arbeitet er zurzeit als Jugendseelsorger am Canisius-Kolleg in Berlin.