Jury Drehbuch


Timo Gößler


Nach seinem Drehbuchstudium an der Hochschule für Film und Fernsehen Konrad Wolf arbeitete Timo Gößler für verschiedene Fernsehserien und saß als Autor in Deutschlands erstem Prime­time­Writers’ Room für die Pro7­ Krimi­Serie Unschuldig. Als dramaturgischer Berater arbeitete er an vielen Formaten wie zum Beispiel Löwenzahn, Dokumen­ tarfilmen wie Football Under Cover oder Spielfilmen wie Wir sind die Flut. Zuletzt war er als Dramaturg und Writers’ Room­ Consultant der KiKA­Serie Beutolomäus und der wahre Weihnachtsmann tätig. An der Filmuniversität Babelsberg ist Timo Gößler Dozent für prakti­sche Dramaturgie und serielles Schreiben und konzipierte dort gemeinsam mit seinen Kolle­ginnen die spezialisierende Wei­terbildung »Winter class Serial Writing and Producing«, die er seit 2015 leitet. Darüber hinaus hält er Vorträge und Workshops für die Branche.


Heiko Martens


Heiko Martens hat Drehbuch und Dramaturgie an der Hoch­ schule für Film und Fernsehen Konrad Wolf in Potsdam studiert und arbeitet seit zehn Jahren  als freier Autor und Dramaturg in den Bereichen Film & TV, Hörspiel, Games und Belletristik. Für seine Arbeit als Autor erhielt er u. a. den Förderpreis Deutscher Film (Drehbuch) 2008, den Deutschen Animationsdrehbuch­ preis 2010, und den Ohrkanus 2012 für die Beste Hörspielserie (Prof. Sigmund Freud). Er  lehrt als Dramaturg am Filmhaus Babelsberg »Stoff entwicklung« und »Serielle Dramaturgie« (»Serien.lab«) sowie als Dozent an der Filmuniversität Babels­berg. Heiko Martens lebt mit sei­ner Familie in Potsdam.


Joya Thome


Joya Thome, 1990 in Berlin geboren, sammelte ihre ersten Erfahrungen im Filmbereich als Kinderdarstellerin in den Fil­ men ihres Vaters. Nach dem Abitur 2009, begann sie eigene Kurzfilme zu realisieren, die weltweit auf zahlreichen Film­ festivals gezeigt wurden. Neben ihrer Tätigkeit als Filmemacherin studierte sie Erziehungswissen­ schaften und Sozialwissenschaften an der HU Berlin. Im Rahmen eines Auslandssemesters in New York nahm sie an der Dreh­ buch­Klasse der Tisch School of the Arts teil. Ihr erster Langfilm Königin von Niendorf feierte auf dem Filmfestival Max­Ophüls­ Preis 2017 Premiere, erhielt beim Filmfestival achtung berlin – new berlin film award u. a. eine Lobende Erwähnung der Dreh­ buch­Jury und wurde als bester Kinderfilm für den Deutschen Filmpreis 2018 vornominiert.