Branchentage 21

Branchentage

Neue und alte Gesichter treffen, sich vernetzen, austauschen – und über die neusten Trends sowie brandneue Filmprojekte diskutieren – bei den achtung berlin Branchentagen gibt es die Gelegenheit dazu! Zu allen Veranstaltungen sind vorherige Anmeldungen per e-Mail erwünscht. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Namen und Ihrer Anschrift sowie Telefonnummer bei event@achtungberlin.de an (wenn nicht anders angegeben).  

MITTWOCH  8. September 2021

Wo steht Berlin?

queering the film productions!

MI 08.09 | 21:30-22:30 Uhr | City Kino Wedding, Müllerstraße 74, 13349 Berlin

 

Berlin gilt als Regenbogenhauptstadt und steht sinnbildlich für eine weltoffene Stadt. Zudem ist Berlin die „Film-Hauptstadt” und avanciert zu einem sehr angesehenen Produktionsstandort. Doch wie queer*, wie vielfältig, bunt und divers sind die Bedingungen für nicht-heteronormative queere* Narrative und Produktionsbedingungen? Wie sieht die Realität der Filmschaffenden aus, wenn es darum geht Filmstoffe zu realisieren, die außerhalb stereotyper Rollenvorstellungen und Storylines liegen? Und wie lassen sie sich aktuell finanzieren? „queering the narratives & queer the productions“ – wo steht da die Berliner Film- und Medienlandschaft? 

Es diskutieren u.a. Dan Dansen (Regie & Buch KRISE IST IMMER), Kerstin Polte (Regisseurin & Autorin), N.N. (Produktion, Schuldenberg Films), Christian Klandt (Regie WIR SIND JETZT)

In Kooperation mit dem Berlin Lesbian Non-Binary Filmfest (BLN) und dem Netzwerk Queer Media Society

 

KLAPPE AUF! Die Talkreihe des BFFS

Die Talkreihe des BFFS
ab MI 08.09 | als stream online auf www.achtungberlin.de

 

Seit 2018 fester Bestandteil des achtung berlin Filmfestival: Klappe auf! wird auch dieses Jahr nicht fehlen! Mitglieder des Bundesverband Schauspiel (BFFS) interviewen Filmemacher*innen, die ihre Filme beim achtung berlin Filmfestival im Spielfilm-Wettbewerb zeigen. Aufgrund der aktuellen Lage werden die Interviews, wie im letzten Jahr, online zu sehen sein.

Dina Hellwig im Gespräch mit Hannah Dörr (DAS MASSAKER VON ANRÖCHTE), Ole Eisfeld im Gespräch mit Joséphine Demerliac (DIE SONNE BRENNT), Anja Metzendorf im Gespräch mit Marcus Lenz (RIVALE), Sandra Nedeleff im Gespräch mit York-Fabian Raabe (BORGA). 

In Kooperation mit dem BFFS/Klappe auf! 

DONNERSTAG 9. September 2021

Womenwood 2022 –
„Planbare Karriere oder pures Glück?

DO 09.09 | 15:00-17:00 Uhr | Im Saal 1 des Babylon, Rosa-Luxemburg-Straße 20, 10178 Berlin

Die jetzige Filmemacherinnen-Generation “crashed” den Markt und läutet ein neues Zeitalter des Filmemachens ein. Wie prägen sie die zukünftige Filmlandschaft? “Me Too, Black Lives Matter & Act Out” haben die Diskussionen rund um Diversitätsfragen vorangetrieben. Neue Chancen und Herausforderungen warten auf Kreative, Produzent*innen und Rezipient*innen, die ein neues Storytelling etablieren. Wie führt der Weg vom
Trend zum langfristigen und nachhaltigen Erfolg? 

Wir sprechen mit Filmemacherinnen über ihre Arbeit, Erfahrungen und Wünsche an die Branche, u.a. mit Melanie Blocksdorf (Produzentin, achtung Panda!), Sophie Linnenbaum (Regisseurin VÄTER UNSER), Dilan GeZaza (Drehnuchautorin, Schauspielerin)

In Kooperation mit WIFT Germany. 

FREITAG 10. September 2021

 

online-Workshop

NEROPA(TM) – Diversität und Vielfalt im Film
FR 10.09 | 11:00-13:30 Uhr | online via Zoom

 

Frauen sind in Film- und Serienproduktionen deutlich unterrepräsentiert. Nicht nur hinter der Kamera, wir sehen sie auch seltener auf der Leinwand, im TV oder Stream. Mit NEROPA-“Neutrale Rollen-Parität” hat die Schauspielerin Belinde Ruth Stieve eine Methode entwickelt, dieses Ungleichgewicht abzubauen.

In einem vertiefenden Verfahren, dem NEROPA-“Feinschliff”, wird die Besetzung diverser gestaltet,um die gesellschaftliche Realität zu spiegeln. Im Workshop erhalten die Teilnehmer*innen eine Einführung in die Materie und die Gelegenheit, die NEROPA-Elemente auszuprobieren.

Anmeldung zum online-Workshop unter event@achtungberlin.de
Kosten: 15 Euro für Akkreditierte, 20 Euro ohne Akkreditierung. Teilnehmendenzahl ist auf zwanzig begrenzt

Neue Talente

4. FILMNETZWERK PITCH

FR 10.09 | 15:00-17:00 Uhr | Im Saal 1 des Babylon, Rosa-Luxemburg-Straße 20, 10178 Berlin

 

Der Filmnetzwerk Pitch @ achtung berlin Filmfestival versteht sich als Schaufenster für Filmtalente aus Berlin. Erneut stellt eine Auswahl vielversprechender Regisseur*innen, Drehbuchautor*innen und Produzent*innen ihre Projekt aus den Bereichen Fiktion und Non-Fiction in langer, kurzer und serieller Form dem Fachpublikum vor. Daraufhin erhalten die Teilnehmer*innen Fragen oder Feedback der drei Expert*innen Melanie Blocksdorf (Produzentin, achtung panda!), Verena Veihl (Redakteurin, rbb) und Milada Kolberg (Akquisition, X Verleih).

Im Anschluss bietet ein kleiner Empfang die Gelegenheit, sich über die Projekte auszutauschen.

Vorherige Anmeldung notwendig unter: info@filmnetzwerk-berlin.de – In Kooperation mit dem Filmnetzwerk Berlin. 

SAMSTAG 11. September 2021

Rollen und Stereotype

PODIUMSDISKUSSION „KINO OHNE KLISCHEES?“

SA 11.09 | 11:00-13:00 | Im Saal 1 des Babylon, Rosa-Luxemburg-Straße 20, 10178 Berlin

 

 

Wie können Filme neuen Rollen schaffen? Da sich auf der Leinwand oft die gleichen stereotypen Muster abspielen, stellt sich die Frage nach dem Spielraum der Filmschaffenden und den Strukturen hinter den Kulissen: Welche Rolle können Produzent*innen Regisseur*innen, Casting- und Schauspielagenturen bei der Erschaffung eines klischeefrei Kino einnehmen?
Wie beeinflussen sich Film und Realität? Warum ist das, was sich auf der Leinwand abspielt, wichtig für die Diversifikation der Rollen in der Realität?
Welche Strategien sind möglich, welche Fallen sollten vermieden werden?

Es diskutieren: Sarah Blaßkiewitz (Regisseurin IVIE WIE IVIE), Raquel Dukpa (Casterin, Produzentin), Sara Fazilat (Schauspielerin, Produzentin NICO), Bradley Iyamu (Agenturchef ‘Black Universe Agency’).
Moderation: Naima Wachter (Creative Producer & Strategist).