Förderer und Sponsoren

achtung berlin Sommerkino 2009!

Das Filmfestival achtung berlin - new berlin film award präsentiert sich auch im Sommer mit einem spannenden Filmprogramm und Perlen der diesjährigen Festivalausgabe in Berliner Freiluftkinos, in angesagten Locations sowie auf verschiedenen Events.

Im Juli und August 2009 ist achtung berlin an drei Abenden zu Gast beim Sommerkino Kulturforum, zeigt sich Ende Juli im Heimathafen Neukölln, präsentiert eine kleine Filmschau zur Leichtathletik WM in der AdK, schaut bei shorts attack mit dem Preisträger 'Bester Kurzfilm' vorbei und trifft sich mit anderen Berliner Filmfestivals in der HomeBase Lounge, um seine Visionen für 2010 vorzustellen.

Das detaillierte Programm und alle Filme, Adressen und Infos findet ihr auf dem nebenstehenden Flyer.

Haltet Ausschau nach dem achtung berlin sommerkino, sagt Freunden Bescheid und kommt vorbei.
Wir freuen uns, euch auch den Sommer über bei achtung berlin begrüßen zu können!

 

Für die gute Zusammenarbeit danken wir allen Filmemachern und Verleihern sowie unseren Partnern: der Yorck Kinogruppe, dem Heimathafen Neukölln, dem KulturStadion, shorts attack, der Initiative festiwelt-berlin.de sowie dem berliner filmforum.

 

achtung berlin sagt Danke!

achtung berlin – new berlin film award bedankt sich sehr herzlich bei seinen Förderern, Partnern und Sponsoren für die großzügige Unterstützung des Festivals.

Großer Dank gilt auch den Filmemachern, Produktionen und Verleihern der am Festival beteiligten Filmbeträge für ihr Vertrauen und die Bereitstellung der Filmkopien, sowie den zahlreich erschienen Festivalbesuchern.

Das Festival-Team wünscht allen Preisträgern weitere Festivalerfolge, verabschiedet sich für dieses Jahr und freut sich schon auf die nächste Ausgabe von achtung berlin – new berlin film award, die vom 14. bis 21.April 2010 stattfinden wird.

Die Gewinner der new berlin Awards 2009 stehen fest!

new berlin film award in der Kategorie

„Bester Spielfilm“

dotiert mit 2500 Euro in bar und einem Sachgutschein für Filmequipment im Wert von 2500 Euro, gestiftet von 25p*cine support

Weitertanzen
Regie: Friederike Jehn

Lobende Erwähnung:

Evet, ich will!
Regie: Sinan Akkus

new berlin film award in der Kategorie

„Bester Dokumentarfilm“

dotiert mit einem Sachgutschein im Wert von 12.000 Euro, gestiftet und einzulösen bei PICTORION das Werk Berlin GmbH

mein halbes Leben

Regie: Marko Doringer

Lobende Erwähnung

Hotel Sahara

Regie: Bettina Haasen

und

Forgetting Dad

Regie: Rick Minnich, Matt Sweetwood

new berlin film award in der Kategorie

„Bester mittellanger Film - mach mal halblang“


Dotiert mit 1.500 Euro, gestiftet vom Offenen Kanal Berlin (OKB)

Radfahrer

Regie: Marc Thümmler

new berlin film award in der Kategorie

„Bester Kurzfilm (bis 25 Minuten)“

Dotiert mit einem Sachgutschein für Filmequipment im Wert von 1.000 Euro,–
gestiftet von 25p*cine support

Für die Dauer einer Welle

Regie: Catherine Bode

Lobende Erwähnung

Lil’A

Regie: Katharina Sophie Brauer

new berlin film award in der Kategorie

„Preis der ökumenischen Jury“

Dotiert mit 1.000,– Euro gestiftet von BRUDERHILFE-PAX – FAMILIENFÜRSORGE

Der Tag

Regie: Uli M. Schueppel

Lobende Erwähnung

Deutsche Seelen

Regie: Matthias Zuber, Martin Farkas

new berlin film award in der Kategorie 

„Beste Kamera“

Realisierung einer hochwertigen analogen Filmeinstellung (»One Good Shot«),
gestiftet von und einzulösen bei Arri Rental Berlin

Für den Film "Tangerine"

Kamera: Birgit Möller

new berlin film award in der Kategorie

„preis der zitty-leserjury“

glioblastom

Regie: Axel Ranisch und Tanja Bubbel



Besuchen Sie unsere Fotogalerie!

Auch in diesem Jahr sind unsere Festivalfotografinnen Christine Kisorsy und Yvonne Szallies wieder für Sie auf dem Festival unterwegs!
Das Ergebnis ihrer Streifzüge können Sie in unserer Fotogalerie betrachten!

Es geht los!

Am Mittwoch, den 15. April geht es endlich los! Um 19.30 Uhr wird im Kino
Babylon die Jubiläumsausgabe von achtung berlin - new berlin film
award endlich eröffnet - und das gleich mit einer Weltpremiere! Der
Regisseur Fred Beinersdorfer präsentiert seinen Spielfilm "Zwischen Heute
und Morgen
". Zuvor zeigt der Schauspieler Fabian Busch seine erste
Regiearbeit "Edgar".

Die Juries für die Wettbewerbsfilme stehen fest!

Wir freuen uns sehr, dass wir mit Nora Tschirner, Peter Twiehaus und Britta Knöller drei wichtige Vertreter aus der Filmbranche gewinnen konnten.
Die drei JurorInnen werden 8 abendfüllende Spielfilme im Wettbewerb Made in Berlin-Brandenburg sehen und bei den offiziellen Festivalscreenings anwesend sein.

Die weiteren vier Juries für die Kategorien abendfüllender Dokumentarfilm, Mittellanger Film, Kurzfilm sowie die Ökumenische Jury sind ebenfalls mit prominenten  und kompetenten Fachleuten besetzt. Den genauen Überblick über alle Jurymitglieder des 5. achtung berlin - new berlin film award finden Sie hier!

Der achtung berlin Jubiläumstrailer 2009 - produziert von der JORONI FilmProduktion ist online!

Link: Achtungtrailer

achtung berlin - new berlin film award 2009

Feel-Good-Movie und Dokudrama, internationale Koproduktion und künstlerischer Low-Budget-Film, Kiezromanze in Kreuzberg und Korankinder in Bangladesch – für jeden Filmgeschmack ist etwas dabei beim diesjährigen Filmfestival achtung berlin – new berlin film award, das vom 15. -22. April 2009 zum fünften Mal stattfindet. Eine Woche lang zeigt das mittlerweile drittgrößte Berliner Filmfestival Filme der verschiedensten Genres, Längen und Themen, die in der Hauptstadtregion produziert wurden. Und pünktlich zum Jubiläum eröffnet das Festival zusätzlich zum Kino Babylon in Mitte mit den Passage-Kinos in der Karl-Marx-Sraße ein zweites Standbein im neuen Szenebezirk Neukölln.

Im Mittelpunkt des Festivals steht die Wettbewerbssektion Made in Berlin-Brandenburg mit 40 Spiel- und Dokumentar- und Kurzfilmen.

Jenseits des Wettbewerbs zeigt das Festival in der Sektion Berlin-Brandenburg Spezial Nachwuchsfilme und freie Produktionen aus der Hauptstadtregion, die sich formal und thematisch durch eine eigene Handschrift auszeichnen.

Die erfolgreiche Filmreihe HeimatDokumente wird fortgesetzt und widmet sich auch in diesem Jahr ausgesuchten Dokumentarfilmen, die den Begriff Heimat ganz unterschiedlich definieren.

Abgerundet wird das Filmprogramm durch die  RetrospektiveBERLIN NEU(N) NULL". Der 'Mythos Berlin' im Spiegel des Dokumentar- und Spielfilms nach der Wende“.

Außerdem finden zahlreiche Begleitveranstaltungen und Events wie die Videobustour, unsere zentrale Festivalparty, der Joroni Filmbrunch sowie ein Kameraworkshop statt. Eine Übersicht unserer Events während des Festivals finden Sie hier

Ab sofort können sich Fachbesucher für das Festival akkreditieren! Mehr Informationen dazu finden sie unter Akkreditierung!

Pressevertreter finden weitere Infos zur Presseakkreditierung  hier!

Eine Übersicht der Preisträger von den new berlin film awards 2008 finden Sie hier

Beim Filmfestival 2009 wird achtung berlin – new berlin film award ein aktuelles kulturpolitisches Thema als Ausgangspunkt für seine nächste Retrospektive aufgreifen:

„BERLIN NEU(N) NULL. Der 'Mythos Berlin' im Spiegel des Dokumentar- und Spielfilms nach der Wende“.

In den Filmen der Retrospektive soll gezeigt werden, wie dieser Prozess, der durch die Öffnung der Mauer eingeleitet wurde, auch die Öffnung des filmischen Blicks vormals voneinander getrennter und sich spiegelnder Innen- und Außenansichten ermöglichte. In den Spielfilmen und Dokumentarfilmen jener Zeit werden Beschreibungen von Lebensformen und Lebensgefühlen, von Alltagserfahrungen und Verhaltensmustern sichtbar: Sie erzählen vom Ankommen in einer neuen Gesellschaft und vom Verlust der gesellschaftlichen Wurzeln, von ungewöhnlichen Begegnungen kurz nach der Öffnung der Mauer und vom Verlorensein in den weiten Straßen Berlins.

Es sind Einblicke in eine Dynamik des Wandels, die in ihren unterschiedlichen Ausprägungen den „Mythos Berlin“ mitbegründet. Das, was als „Mythos Berlin" bezeichnet wird – situiert in der Zeit zwischen Mauerfall und Mitte der 1990er Jahre – spiegelt einen Um- und Aufbruch wider, der in dieser Form einzigartig war.

Mit freundlicher Unterstützung der DEFA-Stiftung.

Die Retrospektive „Berlin Neun(n) Null“ ist eingebunden in die Veranstaltungsplattform „20 Jahre Mauerfall“, initiiert vom Berliner Senat.

Mehr Informationen dazu finden Sie hier

 

 

Aktuell

achtung berlin - new berlin film award ist auch in 2010 wieder ein Kulturprojekt der Kulturmarken - Jahrbuch für Kulturmarketing und Kultursponsoring.

Aktuell

Sie möchten aktuelle Informationen zur nächsten Festivalausgabe? Zu den  Kinostarts der Filme, die beim achtung berlin - new berlin film award gelaufen sind? Oder eine Einladung zur unserer kommenden Berlinale-Party? Dann bestellen Sie unseren Newsletter! Jetzt und hier!

Aktuell

Besuchen Sie achtung berlin auf Facebook und werden Sie Mitglied bei unserer Facebookgruppe!

Aktuell

Follow us - achtung berlin twittert!
Bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand rund um das achtung berlin Filmfestival!

Aktuell

Weitere Filmfestivals in Berlin




Aktuell

Machen Sie sich ein bewegtes Bild von achtung berlin! Sehen Sie die Videobeiträge von Freshmilk TV mit Interviews und Berichten  zur vergangenen Festivalausgabe hier!

Aktuell

Das Festival-TV von achtung berlin mit Reportagen, Interviews und Ausschnitten aus Filmen der letzten Festivalausgabe ist jederzeit abrufbar in der Mediathek von Alex-Offener Kanal Berlin unter achtungberlin.okb.de
Mehr Infos
zum Festival TV finden Sie hier!

Werden Sie Sponsor!

Als Sponsor von achtung berlin - new berlin film award fördern Sie junge Filmemacher aus der Hauptstadtregion bei ihrem Einstieg ins Film- und Fernsehgeschäft. Sie erreichen auf direktem Weg aufgeschlossene und hochqualifizierte Zielgruppen, darunter internationale Berlinbesucher, Einheimische und Neu-Berliner sowie ein ausgesprochenes Fachpublikum aus der erfolgreichen und finanzstarken Film- und Fernsehbranche, der Games- und Musikindustrie. Weitere Informationen rund um ein Sponsoring finden Sie hier

Aktuell

Wir freuen uns sehr, das wir als neuen Kommunikations-
partner den Berliner Arbeitskreis Film e.V. vorstellen können!