Förderer und Sponsoren

Ulrich Brömmling

Jahrgang 1969, arbeitet als Journalist und Stiftungs- und Kommunikationsberater inBerlin. Der Skandinavist und Germanist war als freier Journalist für die
„Katholische KirchenZeitung“ tätig und schrieb bzw. schreibt für die
„Süddeutsche Zeitung“, die „Frankfurter Rundschau“, die „Welt“, die „Zeit“
und die „Neue Zürcher Zeitung“. Der Autor u. a. von „Nonprofit-PR“ und „Die
Kunst des Stiftens“ berät Vereine und Stiftungen, insbesondere im Kultur-
und Bildungsbereich, bei der Errichtung und beim Management von Stiftungen.
Brömmling ist Gremienmitglied verschiedener Stiftungen, u. a. Beirat der
Stiftung Canisius-Kolleg Berlin.

Patrick Diemling

Jahrgang. 1983, hat in Berlin, Potsdam und Glasgow evangelische Theologie und Religionswissenschaft studiert. Zurzeit ist er an der Universität Potsdam als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Religionswissenschaft angestellt.
Neben seiner akademischen Tätigkeit ist Patrick Diemling auch als Sprecher (z.B. „Abendsegen“, radioBerlin 88,8) und Schauspieler tätig (z.B. „Raffi“ in „Donna Leon – Commissario Brunetti, ARD).

Karlheinz Horn

Jahrgang 1950; Studium der Erwachsenenbildung an der Freien Universität, Berlin; Diplom-Pädagoge. Seit 1983 Leiter der Evangelischen Medienzentrale in Berlin; derzeit Studienleiter im Amt für kirchliche Dienste der Evangelischen Kirche in Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz. Ehrenamtlicher Prüfer der Freiwilligen Selbstkontrolle Fernsehen im Auftrag der Evangelischen Kirche Deutschlands seit 2006.

Felicitas Janik

Geb, 1936, verheiratet, 3 erwachsene Kinder.
Nach dem Studium der Volkswirtschaft und Berufstätigkeit in der freien Wirtschaft fiel die Entscheidung zugunsten der Familie, d. h. die Kinder zu erziehen, den Haushalt zu versorgen und dann auch vielfältig ehrenamtlich tätig zu sein.
Neben Gremienarbeit innerhalb der Katholischen Kirche steht das familienpolitische Engagement im Familienbund der Katholiken im Vordergrund. Frau Janik ist u.a. Mitglied der Familienbeiräte der Länder Berlin und Brandenburg, des Stiftungsrates der Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin und der Landesarbeitsgemeinschaft der Familienverbände. Seit 1987 ist sie aktives Mitglied einer Arbeitsgemeinschaft filminteressierter Katholiken, die besonders bei der Berlinale Filme anschauen, beurteilen, bewerten und in Kontakt sind mit dem Referat Film der Kommission "Kirche und Gesellschaft" der Deutschen Bischofskonferenz. Frau Janik ist Trägerin der Silbernen Hedwigsmedaille des Erzbistums Berlin und des Bundesverdienstkreuzes am Bande.

Aktuell

Die Ausschreibung zum Wettbewerb Made in Berlin-Brandenburg 2009 startet ab sofort ! Ausgeschrieben wird der new berlin film award in
verschiedenen Kategorien. Filme in Sichtungskopie können ab sofort
eingereicht werden. Das offizielle Anmeldeformular und das Reglement sowie weitere Informationen finden Sie hier!

Aktuell

Das Festival des neuen deutschen Kinos aus Berlin hat Jubiläum! achtung berlin – new berlin film award feiert sein fünfjähriges Bestehen. Mehr Informationen finden Sie hier in unserer aktuellen Pressemitteilung!

Aktuell

Sie möchten aktuelle Informationen zum Festival erhalten? Eine Einladung zur unserer Berlinale-Party? Kinostarts der Filme, die bei achtung berlin gelaufen sind? Dann bestellen Sie unseren Newsletter! Jetzt und hier!

Aktuell

Wir freuen uns sehr, daß der diesjährige new berlin film award Gewinner Weltstadt bei den Festivals in Montreal mit dem "Zenith d’argent" und in Ourense mit dem Hauptpreis “Grand Calpurnia Award for Best Film”, welcher mit 18.000 Euro dotiert ist, ausgezeichnet worden ist!

Werden Sie Sponsor!

Als Sponsor von achtung berlin - new berlin film award fördern Sie junge Filmemacher aus der Hauptstadtregion bei ihrem Einstieg ins Film- und Fernsehgeschäft. Sie erreichen auf direktem Weg aufgeschlossene und hochqualifizierte Zielgruppen, darunter internationale Berlinbesucher, Einheimische und Neu-Berliner sowie ein ausgesprochenes Fachpublikum aus der erfolgreichen und finanzstarken Film- und Fernsehbranche, der Games- und Musikindustrie. Weitere Informationen rund um ein Sponsoring finden Sie hier