Förderer und Sponsoren

Anke Leweke

Anke Leweke wurde 1962 in Düsseldorf geboren und studierte Rechtswissenschaften in Berlin. Von 1988 bis 1992 arbeitete sie in der Kulturredaktion des autonomen Berliner Senders Radio 100. Danach wurde sie freie Filmkritikerin unter anderem für RBB, Deutschlandradio Kultur, das Berliner Stadtmagazin TIP, die TAZ und DIE ZEIT. Zudem ist sie Autorin von Fernsehporträts, Filmbesprechungen, Festivalberichten und Essayfilmen für den WDR. Für das saarländische Fernsehen berichtete sie mehrere Jahre über das Filmfestival „Max Ophüls Preis“. Seit 2002 ist sie Mitglied des Auswahlgremiums für den Wettbewerb der Berlinale und für das Internationale Forum des jungen Films. Anke Leweke lebt in Berlin.

Branwen Okpako

Branwen Okpako wurde 1969  in Lagos/Nigeria geboren. Von 1989-91 studierte sie Politik und Wirtschaft an der Universität von Bristol. 1992 zog sie nach Berlin, um Regie an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin (dffb) zu studieren. Okpako's Werk als Drehbuchautorin und Regisseurin umfasst zahlreiche Kurzfilme, u. a. "Probe" (1992, mit Karoline Eichhornn und Benno Fürmann) und Theater Inszenierungen u. a. "Boodknot" von Arthol Fugard mit Johannes Brandrup und Jean-Claude Mawila. Der Spielfilm "Tal der Ahnungslosen" (2003, mit Angelica Domröse), Premiere beim Toronto International Film Festival (2003), lief 3 Jahre lang weltweit auf Festivals. Ihr neuestes Werk "The Pilot and the passenger" (2007) erzählt die Geschichte eines Nigerianischen Dichters Christopher Okigbo, der zum Soldaten wurde und im Biafra-Krieg starb. Branwen lebt mit Ihrem Partner Jean Paul Bourelly und ihren Kindern in Berlin.

Gerd Conradt

Gerd Conradt (*1941). Von 1966-68 studierte er an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin. Seit 1982 arbeitet er freiberuflich als Regisseur, Autor, Kameramann und Produzent. Seine Filme und Videoprogramme sind meist Porträts - konzeptionell gestaltete Zeitbilder, oft als Langzeitdokumentationen. Die Themenschwerpunkte seiner Arbeiten sind: Berliner Stadtgeschichte, Teilung und Wiedervereinigung Deutschlands, Studentenbewegung (RAF) – Unterrichtsfilme, Videoinstallationen. Mitarbeit an Zeitschriften, Lehrtätigkeit an Hochschulen. Zu seinen letzten Regierarbeiten gehören „Farbtest“ ( 2008) „Die Spree – Sinfonie eines Flusses“ (2007) und „Monte Klamotte“ (2005). Gerd Conradt hat verschiedene Bücher verfasst.

Aktuell

Die Ausschreibung zum Wettbewerb Made in Berlin-Brandenburg 2009 startet ab sofort ! Ausgeschrieben wird der new berlin film award in
verschiedenen Kategorien. Filme in Sichtungskopie können ab sofort
eingereicht werden. Das offizielle Anmeldeformular und das Reglement sowie weitere Informationen finden Sie hier!

Aktuell

Das Festival des neuen deutschen Kinos aus Berlin hat Jubiläum! achtung berlin – new berlin film award feiert sein fünfjähriges Bestehen. Mehr Informationen finden Sie hier in unserer aktuellen Pressemitteilung!

Aktuell

Sie möchten aktuelle Informationen zum Festival erhalten? Eine Einladung zur unserer Berlinale-Party? Kinostarts der Filme, die bei achtung berlin gelaufen sind? Dann bestellen Sie unseren Newsletter! Jetzt und hier!

Aktuell

Wir freuen uns sehr, daß der diesjährige new berlin film award Gewinner Weltstadt bei den Festivals in Montreal mit dem "Zenith d’argent" und in Ourense mit dem Hauptpreis “Grand Calpurnia Award for Best Film”, welcher mit 18.000 Euro dotiert ist, ausgezeichnet worden ist!

Werden Sie Sponsor!

Als Sponsor von achtung berlin - new berlin film award fördern Sie junge Filmemacher aus der Hauptstadtregion bei ihrem Einstieg ins Film- und Fernsehgeschäft. Sie erreichen auf direktem Weg aufgeschlossene und hochqualifizierte Zielgruppen, darunter internationale Berlinbesucher, Einheimische und Neu-Berliner sowie ein ausgesprochenes Fachpublikum aus der erfolgreichen und finanzstarken Film- und Fernsehbranche, der Games- und Musikindustrie. Weitere Informationen rund um ein Sponsoring finden Sie hier