achtungberlin
  presse  



festival 2008

festival 2007

festival 2006

festival 2005

achtung WatchBerlin digital


 "achtung WatchBerlin digital – der neue Wettbewerb für

berlinaffine Internetfilme" "

 

WatchBerlin und achtung berlin – new berlin film award schreiben zum ersten Mal gemeinsam den Online-Wettbewerb achtung WatchBerlin digital aus. Mit diesem Wettbewerb entsteht eine neue, einzigartige Plattform für Kurzfilme mit Berlinbezug, die speziell und digital für das Internet sowie mobile Plattformen wie Handys und tragbare Spielkonsolen produziert werden. Mehr Informationen finden Sie hier >>> .


Ausschreibung zum Wettbewerb 2008



"Die Einreichungsfrist für den Wettbewerb „Made in Berlin-Brandenburg“ ist verstrichen. Derzeit tagen die Programmkommissionen. Das Filmprogramm ist Ende März auf dieser Website zu finden."

 

Schwerpunkte des Wettbewerbs sind der Produktionsstandort und der Drehort Berlin-Brandenburg.

 

„Made in Berlin-Brandenburg“ präsentiert aktuelle Spiel- und Dokumentarfilme aller Laufzeiten, die ganz oder teilweise von Berliner oder Brandenburger Filmproduktionen, Produzenten und/oder Regisseuren realisiert wurden. Die Themenwahl ist frei, d.h. eine thematische Verbindung mit Berlin-Brandenburg ist nicht obligatorisch. Der Wettbewerb Made in Berlin Brandenburg betrifft auch Filmproduktionen, die nicht in Berlin ansässig sind, allerdings nur dann, wenn der eingereichte Filmbeitrag am Drehort Berlin-Brandenburg realisiert wurde bzw. einen sichtbaren thematischen Bezug zu Berlin-Brandenburg aufweist.

 

Dotierte Preise im Wert von über 20.000 Euro, die „Oscars des

Berlin-Films“ (O-Ton Klaus Wowereit), werden von einer Fachjury und dem

Kinopublikum auf der feierlichen Preisverleihung am 22.April 2008 im

babylon berlin:mitte vergeben."

 


Akkreditierung


Fachbesucher können sich für achtung berlin – new berlin film award 2008 akkreditieren. Das interaktive Antragsformular für die Akkreditierung wird Mitte März hier zum Download bereitgestellt. Das Festival behält sich die Entscheidung über die Vergabe von Akkreditierungen vor. Die Frist für die Einreichung von Anträgen auf Akkreditierung endet am 11. April 2008.


achtung berlin 2008




Vom 16. bis 22. April 2008 findet zum vierten Mal im babylon berlin:mitte das Filmfestival „achtung berlin - new berlin film award“ statt.

 

Mit seiner Fokussierung auf das Filmschaffen in der Hauptstadtregion ist „achtung berlin“ in kürzester Zeit zu einer unverwechselbaren Marke am Medienstandort Berlin-Brandenburg geworden. Der einzigartige Programmschwerpunkt mit brandaktuellen Filmproduktionen aus und über die gefühlte deutsche Filmhauptstadt Berlin macht den „new berlin film award“ zu einer außergewöhnlichen Veranstaltung mit hohem Wiederkennungswert für Kinopublikum und Fachbesucher.

 

Das Filmfestival „achtung berlin - new berlin film award“ präsentiert die Film- und Fernsehproduktion der Hauptstadtregion als starken Partner für internationale Koproduktionen und zeigt Berlin und Babelsberg als europäische Filmstädte und kreative Wirkungsstätten von Filmemachern aus der ganzen Welt.

 

Die Berlin-Brandenburger Filmbranche als Teil der „Creative Industries“ birgt ein enormes Zukunftspotential für die Region und verschafft dem deutschen Filmschaffen neues internationales Renommée. achtung berlin –new berlin film award „liefert das Programm zum Boom der jungen, vielseitigen Filmszene der Hauptstadtregion“ (tip) und zeigt den Facettenreichtum und die Frische der neuen Generation von Filmemachern aus Berlin-Brandenburg.

 

Beim „new berlin film award“ begegnen sich Zuschauer, Fachbesucher und Schauspielerprominenz auf gleicher Augenhöhe: Die Stars der 3. Ausgabe wie Heike Makatsch, Daniel Brühl, Nora Tschirner, Tom Schilling, Thorsten Merten, Jürgen Tarrach und Jule Böwe genossen die lockere und dennoch feierliche Stimmung in babylon berlin:mitte.



Programmhighlights


Im Mittelpunkt der vierten Ausgabe des „new berlin film award“ steht der Wettbewerb „Made in Berlin-Brandenburg“ mit neuen Spiel- und Dokumentarfilmen aus und über Berlin und Brandenburg. Dotierte Preise im Wert von über 20.000 Euro, die „Oscars des Berlin-Films“ (Klaus Wowereit), werden jedes Jahr von einer Fachjury und dem Kinopublikum vergeben und öffnen insbesondere dem filmischen Nachwuchs in der Hauptstadtregion die Türen zu neuen Filmprojekten.

 

Abgerundet wird der „new berlin film award“ durch eine Retrospektive, jährlich wechselnde, thematische Programmreihen und eine Veranstaltung zum Thema „Film und neue Medien“.

Im „filmpolitischen Forum“ diskutieren Experten aus verschiedenen Bereichen der Berlin-Brandenburger Filmbranche über aktuelle Entwicklungen am Medienstandort.


Sponsor werden



Als Sponsor von achtung berlin - new berlin film award fördern Sie junge Filmemacher aus der Hauptstadtregion bei ihrem Einstieg ins Film- und Fernsehgeschäft. Sie erreichen auf direktem Weg aufgeschlossene und hochqualifizierte Zielgruppen, darunter internationale Berlinbesucher, Einheimische und Neu-Berliner sowie ein ausgesprochenes Fachpublikum aus der erfolgreichen und finanzstarken Film- und Fernsehbranche, der Games- und Musikindustrie. Weitere Informationen rund um ein Sponsoring finden Sie hier ! >>>Sponsor werden