Festival-TV achtung berlin

achtung berlin im Alex TV-Studio

Sendetermine 18. bis 24.4. und 26.4. täglich 15:00 Uhr
Wiederholung 23:00 Uhr und 9:00 Uhr des Folgetags


Im Kooperation mit ALEX – Offener Kanal Berlin präsentieren wir Filmemacher vor der Kamera. Unsere Moderatorin Tania Carlin wirft mit Regisseuren, Schauspielern und Produzenten einen Blick ›behind the screen‹. Timo Jacobs, Catharina Deus, Oliver Rihs u.v.m. sind zu Gast in unserem Festivalstudio, verraten Hintergrundinfos zu ihren Filmen und geben unterhaltsame Anekdoten rund um den Dreh preis. Darüber hinaus berichten unsere Festivalmoderatoren täglich live vom Festivalgeschehen. Stay tuned!

Festival-TV achtung berlin auch im Livestream auf www.achtungberlin.de und in der ALEX-Mediathek unter www.alex-berlin.de.

Film Pitching »Live! Ammunition!« Raindance Berlin

Live! Ammunication! Raindance Berlin und achtung berlin

Samstag 21.4. 18:00 Uhr im .HBC (Eintritt frei)

Hast du eine großartige Idee für einen Film? Hier hast du die Chance, deinen Film direkt vor einem Gremium renommierter Produzenten und Filmemacher zu pitchen. Um teilzunehmen musst du nur einen Fünfer in den Hut stecken – und los geht’s. Dir bleiben maximal zwei Minuten, um die Jury davon zu überzeugen dein Buch zu lesen oder deinen Film zu machen. Sie können und werden dich abwürgen, wenn du sie langweilst. Der Gewinner bekommt das Geld.
Ein Paar Tipps: Lies nicht von Karten ab, sondern halte den Augenkontakt. Verkauf das Brutzeln, nicht das Steak. Halte dich kurz und sei unterhaltsam. Schreibe eine E-Mail an berlin@raindance.co.uk und reserviere deinen Platz. Mehr Infos unter www.raindance.co.uk/site/berlin.

Joroni Film Brunch

Samstag 21.4. 12:00 Uhr im Café TO BE, OR NOT TO BE, Rosa-Luxemburg-Str. 30
(Eintritt 7 Euro ohne Getränk, Akkreditierte frei)

Die Berliner Filmproduktionsfirma Joroni Film und der Kinodienstleister DCPMANUFAKTUR laden wieder zum traditionellen Festival-Brunch ein. Gefeiert wird im Café TO BE, OR NOT TO BE direkt neben dem Festivalkino Babylon. Eine prima Gelegenheit, mit dem Nachwuchs und den Machern aus der Film- und Fernsehbranche ins Gespräch zu kommen und neue Projekte anzuschieben!

Videobustour »Filmstadt Berlin - Das rollende Festival«

Samstag 21.4. 15:00 Uhr (Dauer: 2 Stunden)
Abfahrtsort: Rosa Luxemburg-Platz, vor dem Babylon
(Preis 8 Euro, ermäßigt 6,50 Euro, auch für Akkreditierte)

Seit fünf Jahren ist die Videobustour »Filmstadt Berlin – Das rollende Kino« fester Bestandteil von achtung berlin. 2012 liegt der Schwerpunkt auf aktuellen Filmen des Festival-Programms. So folgen wir z.B. dem Helden von »90 Minuten – Das Berlin-Projekt« auf seiner furiosen Jagd durch Berlin und werden viele bekannte Locations aus ganz neuer Perspektive sehen.
In »Dating Lanzelot« begleitet uns der schüchterne Held auf der Suche nach seiner Traumfrau zum Fuße des Fernsehturms und vor die Bar 25. Unsere Festival-Filmtour führt uns auch zu einer Brachfläche in Kreuzberg, die nicht nur als Ort für das Guggenheim Labs im Gespräch war, sondern auch eines der Motive für die Fotografin Marianne aus dem Film »Headshots« ist. Und unter den U-Bahn Bögen des U1 dreht in "Klappe Cowboy!" das selbsternannte Regietalent Cowboy seinen großen Blockbuster. Mit dabei auf der Tour sind Regisseure, Schauspieler oder andere Beteiligte der genannten Produktionen.

Anmeldung unter Telefon 030 44024450 oder E-Mail kontakt@videobustour.de

production.net Frühstück

Freitag 20.4. 9:00 bis 11:00 Uhr im TV United, Wikingerufer 7
(Nur für Mitglieder von media.net und geladene Gäste)

Hier wird nicht nur lecker gefrühstückt, sondern auch ein topaktuelles Thema besprochen: »Crowdfunding für Filmproduktionen – erfolgreiches Finanzierungskonzept für die Filmbranche?« Wird Crowdfunding die Filmwirtschaft revolutionieren und den Filmschaffenden und Kinobetreibern neues Geld in die Kasse spielen? Oder handelt es sich nur um einen kurzen Hype? Welchen Titel bekommen die finanziell Beteiligten und welche rechtlichen Seiten muss man als Produzent beachten? Als Gäste und Experten begrüßen wir Ronald Vietz und Michael Schöber (Wildfremd Production GmbH), David Holetzeck (Pling.de) und Wolfgang Brehm (Rechtsanwalt, Brehm & von Moers) und Karsten Wenzlaff (ikosom).
Kontakt Claudia Wolf, wolf@medianet-bb.de

Berliner Mauerweg-Stafette – Der Film

Filmprojekt

Donnerstag 19.4. 17:45 Uhr Babylon 2 | Samstag 21.4. 15:45 Uhr Babylon 2 (Eintritt 4 Euro)

Pünktlich zum Festival wird Gerd Conradts Film »Berliner Mauerweg-Stafette« fertiggestellt und im Babylon dem Publikum übergeben. Der Startschuss fiel 2011 während der 7. achtung berlin-Ausgabe. Rund 50 LäuferInnen starteten an der zentralen Gedenkstätte für die Mauer, der Kirche der Versöhnung, und trugen als Stafette eine Berlinfahne. Von der Bernauer Straße ging es entlang des Mauerwegs zum Brandenburger Tor und von dort über Unter den Linden zum Babylon. Die letzten 500 Meter trugen die beiden achtung berlin Festivalleiter Sebastian Brose und Hajo Schäfer die Fahne ins Ziel.

Mehr Infos unter www.gerdconradt.de

Eröffnung Retrospektive »Filmland Brandenburg«

FIlmstill "der fremde Vogel"

Donnerstag 19.4. 18:00 Uhr Babylon
(Eintritt 8 Euro, Akkreditierte frei)

Im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung zur Retrospektive »Filmland Brandenburg« findet die Buchvorstellung von »Filmland Brandenburg. Drehorte und Geschichten« in Anwesenheit des Buchautors Marcel Piethe statt. Als Gäste werden u.a. Helmut Morsbach von der DEFA-Stiftung und Christiane Raab von der Film Commission Berlin Brandenburg erwartet. Gezeigt werden die in Brandenburg gedrehten Filme »Hochwaldmärchen« (DDR 1988) und »Der fremde Vogel« (D 1911) mit Asta Nielsen. Der Stummfilm wird live von Carsten-Stephan
Graf von Bothmer vertont.