Jury Spielfilm


Melanie Blocksdorf


Melanie Blocksdorf ist Produzentin bei der Berliner Produktions­ firma Propellerfilm. Die aus­ gebildete Schauspielerin war bei Propellerfilm bereits seit 2009 als Producerin für die Akquise und Entwicklung von neuen Kino­ stoffen verantwortlich, als sie 2015 das International Producing Program der ifs Köln absolvierte. Seither betreut sie deutsche und internationale Kinoprojekte von der Entwicklung bis zur Aus­ wertung. In den vergangenen Jahren war sie unter anderem für die entstandenen Produktionen ADHD und Breath/Lilien im Winter mitverantwortlich.  Der Kinospielfilm Gutland, den sie von deutscher Seite aus produ­ zierte, feierte im Herbst 2017 Weltpremiere auf dem TIFF To­ ronto, lief bereits auf diversen Filmfestivals wie dem TIFF Tokyo, dem IFFR Rotterdam oder auch den Debüt­Festivals Premiers Plan Angers und Filmfestival Max­ Ophüls­Preis und wird ab Mai in den deutschen Kinos zu sehen sein.


Sebastian Fräsdorf


Sebastian Fräsdorf wurde 1986 in Trier geboren. Sein Schauspiel­studium absolvierte er an der »Internationalen Schule für Schauspiel und Acting« in München. In dem preisgekrönten Film Im Sommer wohnt er unten von Tom Sommerlatte spielte er 2014 die Hauptrolle. Es folgten TV­ und Kinoproduk­tionen unter anderem unter der Regie von Karoline Herfurth, Tomy Wigand, Philipp Eichholtz, Max Zähle und Sinan Akkuş. Der Film Auf Augenhöhe von Joachim Dollhopf und Evi Gold­ brunner, in dem Fräsdorf zum Hauptcast gehörte, gewann 2017 den Deutschen Filmpreis »Lola« für den Besten Kinderfilm.


Sophie Heldman


Sophie Heldman ist Regisseurin und Autorin. Sie wurde in Ham­burg geboren und ist als Tochter einer Mexikanerin und eines Deutschen in der Schweiz aufge­wachsen. Sie studierte Regie an der Tisch School of the Arts in New York und an der Deutschen Film­ und Fernsehakademie in Berlin. Ihr Kinodebüt Satte Farben vor Schwarz mit Senta Berger und Bruno Ganz in den Hauptrollen feierte 2010 Premiere im Wettbewerb des Internatio­nalen Filmfestivals von San Sebas­tián. Ihr zweiter Kinospielfilm Miss Pirie und Miss Woods (AT) spielt im Jahr 1810 in Schottland und befindet sich der­zeit in der Vorproduktion. Sophie Heldman lebt und arbeitet in Berlin und Zürich.